Westweg ü60

Wilde Rench oberhalb von Bad Peterstal

Es liegt jetzt ungefähr 40 Jahre zurück, dass ich bereits einmal auf dem Westweg im Schwarzwald unterwegs war. Ein freundlicher Porsche-Fahrer, der mich beim Trampen mitnahm, empfahl mir den Einstieg über das Bühler-Tal. In Erinnerung ist mir noch eine Übernachtung in Gernsbach. Die Wanderung nahm einen anderen Verlauf, als ich mich zwei jungen Frauen aus der Pfalz anschloss. Sie hatten ebenfalls vor, den Westweg zu laufen. Was mich aber von ihnen unterschied, war meine damalige mangelnde sportliche Kondition. Das vorgelegte Tempo der beiden war einfach zuviel. Nach drei, vier Tagen gab ich auf: Das Knie schmerzte stark (zu Hause als Chondropathia patellae diagnostiziert). Schweren Herzens verabschiedete ich mich und trampte nach Freiburg, wo ich auch eine nette Zeit hatte.

Dies im Hinterkopf habe ich meine jetzige Wanderung auf Teilen des Westweges entsprechend vorsichtig angelegt. Ich habe dieses Mal (mit der Bahn gut zu erreichen) den Einstieg über Bad Herrenalb gewählt. Mit den Stationen Enzklösterle (in Kaltenbronn waren noch alle Hotels geschlossen) – Forbach – Bühlertal – Mummelsee und (mit einigen per Bus zurücklegten Kilometern dazwischen) Bad Peterstal kamen Strecken von ungefähr 12 bis 25 Kilometern zu stande. Der Rückweg über Bad Peterstal war mit zweimaligem Umsteigen in Offenburg und Mannheim machbar.

Das Beglückende: keine Knieschmerzen, kein Fußweh, Anstrengung, die auch mal heftig war z.B. beim Anstieg von Forbach auf die Badener Höhe (ca. 600 Höhenmeter) – aber alles so, dass ich nie dauerhaft fertig war. Vielleicht hat sich das sportliche Training mit einer ordentlichen Portion Schwimmen und die Kompressionsstrümpfe und eine Kniebandage links gelohnt.

Teilweise gab es noch Schneereste, die auch schon mal sehr rutschig waren. Da war Vorsicht geboten. Am Abend dann gute Unterkünfte mit leckerem Essen. Die nächste Tour, vermutlich von Basel aus, ist schon anvisiert. Einige Fotos finden sich hier. Als kleiner Dank an die guten Quartiere und weil es nicht immer einfach war, überhaupt welche zu finden, hier ein kleiner Service-Teil zu diesen.

Meine Unterkünfte 
Bad Herrenalb: Hotel Kull von Schmidsfelden • Enzklösterle: 
Berghof - Gasthof & Pension • Forbach: Das Waldhaus • Bühlertal:
Edelfuchs-Lodge – sehr funktional und schlicht, mit toller Küche und Konzept • Mummelsee: Berghotel Mummelsee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this